Willkommen auf der Webseite vonUniv. Prof. Dr. René H. FortelnyFacharzt für Hernien-, Viszeral- & Tumorchirurgie

Im Überblick

Sie finden hier die wesentlichsten Informationen zu meiner Person und zur Spezialisierung meiner chirurgischen Tätigkeiten. Des weiteren erfahren sie mehr über kommende Veranstaltungen rund um das Thema "Allgemeine Chirurgie, Hernien- und Viszeralchirurgie".

In meiner Sprechstunde stehe ich für ein ausführliches Gespräch in angenehmer und privater Atmosphäre ohne Zeitdruck zur Verfügung.

Die chirurgische Behandlung der überwiegenden Anzahl der Erkrankungen, erfolgt in Schlüssellochtechnik vorzugsweise in SIL-Technik.

Je nach medizinischer und individueller Indikation wird ein maßgeschneidertes Verfahren gemeinsam geplant und angewendet.

Minimal-Invasive,
"Schlüsselloch"- Chirurgie

Mit der technischen Entwicklung der letzten Jahre ist es heute in den allermeisten Fällen möglich chirurgische Eingriffe laparoskopisch durchzuführen. Neben den Vorteilen des geringeren Schmerzaufkommens und kürzeren Krankenhausaufenthaltes, erfolgt auch die Genesung beschleunigt, verbunden mit dem kosmetischen Benefit kleiner Narben.

Eine exakte Diagnose und die individuelle (chirurgische) Therapie lassen sich erst im Rahmen einer klinischen Untersuchung mit einem persönlichen Gespräch in meiner Ordination, für das ich Ihnen ausreichend Zeit widme, erstellen.

Als Spezialist in dieser speziellen Technik stehe ich Ihnen in meiner Ordination zur Beratung und Planung operativer Eingriffe
mit dem Schwerpunkt folgender Erkrankungen zur Verfügung:

Narbenbruch piktogramm
Leisten-& Bauchwandbrüche
reflux piktogramm
Refluxerkrankung
gallensteine piktogramm
Gallensteinleiden
Darm piktogramm
Dick-& Mastdarmerkrankungen
hämorrhoide piktogramm
Hämorrhoiden
Dr. René Fortelny Portrait

Univ. Prof. Dr.
René H. Fortelny

2016

Verleihung des Titels Univ.-Professor für Chirurgie der Sigmund Freud Universität Wien.

2016

Berufung auf den Lehrstuhl für Allgemeinchirurgie an der Med. Fakultät der Sigmund Freud Universität Wien.

2013

Fellowship of the European Board of Surgery.

2013

Zertifizierung des Hernienzentrums mit dem Gütesiegel der Deutschen Hernien Gesellschaft (DHG).

2010

Priv.-Dozentur an der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität Salzburg.

2008

Anerkennung zum Facharzt für Viszeralchirurgie.

2006

Univ.-Lektor der Medizinischen Universität Wien.

2004

Leitender Oberarzt der Abteilung unter
Prim. Univ. Prof. Dr. Karl Glaser.

2002 - 2004

Supplierender Leiter der 2. Chirurgie am Wilhelminenspital.

1998

Diplom für PG Lehrgang für Gesundheitsmanagement Donauuniversität Krems.

1996

Leitender Oberarzt der Abteilung.

seit 1994

Leitung und Durchführung zahlreicher approbierter nationaler Hernienkursen (Hands on, Peer to Peer, etc.).

1994

Leitung der Schilddrüsenambulanz.
Leitung der Hernienambulanz.
Leitung der abteilungsspezifischen Administration.

1993

Hospitation am Kaiserin Elisabeth Spital/Wien
(Vorstand: Univ. Prof. Roka) in der Strumachirurgie.

​Facharztdiplom für Chirurgie der österr. Gesellschaft für Chirurgie.

Anerkennung als Facharzt für Chirurgie. ​

Ernennung zum Spitalsoberarzt der 2.Chirurgie am Wilhelminenspital. ​

Stationsführender Oberarzt. ​

Spezialisierung für
Laparoskopische Chirurgie. ​

MIC-Kurs am Ausbildungszentrum Velizy/Paris.

1988-1993

Ausbildung zum Facharzt für Chirurgie an der
2. Chirurgie/Wilhelminenspital unter Prim. Univ. Prof. Dr. Kreuzer.

1985 - 1988

Turnusarztausbildung in Allgemeinmedizin im Wilhelminenspital/Wien.

1985

Arzt im Pflegedienst Kaiser Franz Josefspital/Wien.

Vorträge

Zahlreiche Vorträge und Vorsitze bei internationalen und nationalen Kongressen und Fortbildungs-
veranstaltungen der ÖGC.

Klinisch

Seit 1996 Leitender Oberarzt der Allgemein-, Viszeral- und Tumorchirurgie im Wilhelminenspital.

Kongressorganisation

Kongressorganisator der Salzburger Hernientage und Hernie-kompakt Österreich.

Kongresspräsident des 39.Europäischen Hernienkongresses in Wien.

Publikationen

82 Publikationen in Peer Review Journalen
4 Buchbeiträge, 230 wissenschaftliche Vorträge.

download
Experimentell

Seit 2003 Leitung und Aufbau der experimentellen Herniengruppe am Ludwig Boltzmann Institut für experimentelle und klinische Traumatologie der AUVA, Austrian Cluster for Tissue Regeneration – Vorstand Univ. Prof. Dr. Heinz Redl mit Durchführung zahlreicher Studien.

Reviewertätigkeiten

Annals of Sugery, ​Archives of Sugery, ​European Surgical Research, European Surgery/ Acta Chirurgica Austriaca ​Hernia

​Journal of American College of Surgeons, Journal of Emergencies Trauma and Shock, ​Journal of Surgical Endoscopy, ​Surgical Laparoscopy, Endoscopy & Percutaneous Techniques.

Mitgliedschaften folgender Fachgesellschaften

Funktionen

​Past-Präsident der österreichischen Gesellschaft für
Minimal Invasive Chirurgie.
Past-Präsident der Österreichischen Herniengesellschaft.
Präsident des EHS-Meeting 2017 in Wien.
Mitglied des EHS-Advisory Board für Education.

National

Österreichische Gesellschaft für Chirurgie.
Arbeitsgemeinschaft für Hernienchirurgie – AH.
Österreichische Gesellschaft für
Minimal Invasive Chirurgie– AMIC.
Österreichisches Hernienforum (Gründungsmitglied).

International

American Hernia Society- AHS.
European Hernia Society - EHS.
International Endo Hernia Society - IEHS.
Asia Pacific Hernia Society - APHS.
Chinese Hernia Society.
International Society for Digestive Surgery – ISDS.
European Association for Endoscopic Surgery – EAES.
Society of American Gastrointestinal
and Endoscopic Surgeons – SAGES.
International Society of Surgery ISS/SIC.
Berufsverband Österreichischer Chirurgen- BÖC.
Deutsche Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie.

Willkommen in meiner Ordination

Meine Spezialisierung auf die Therapie von Brucherkrankungen ermöglicht es, Ihnen ein breites Spektrum aller anerkannten operativen Verfahren anzubieten. Spezielle Informationen über Erkrankungen von Leisten-, Bauchwand- und Zwerchfellbruch sowie Diagnose und Therapie erhalten Sie über die website:

www.operation-hernien.de
Es ist mir ein persönliches Anliegen im Rahmen des ersten Kontaktes ohne zeitlichen Stress in angenehmer und privater Atmosphäre mich Ihren gesundheitlichen Problemen widmen zu können. Dieses Gespräch stellt eine wesentliche Basis für das notwendige Vertrauen für die weitere medizinische Behandlung dar.
Vorhandene Symptome werden zunächst eingehend erhoben, analysiert und einem Erkrankungskreis zugeordnet, um dann nach Bedarf weitere spezifisch diagnostische Schritte einzuleiten.
Auf Basis der klinischen Grunduntersuchung und der Ergebnisse durchgeführter bildgebender diagnostischer Verfahren wie z.B: Ultraschall, Computertomographie, Magnetresonanz, flexible Endoskopie – Gastro- und Coloskopie erfolgt die Diagnosestellung.
Abhängig von der gestellten Diagnose wird ein auf die persönlichen Umstände maßgeschneidertes Therapieverfahren, sei es konservativ oder operativ, gemeinsam festgelegt und alle weiteren Maßnahmen geplant.

Ordinationszentrum der Confraternität

Skodagasse 32, A-1080 Wien
Nähere Informationen & Anmeldung unter

+43 (01) 40114 5701
Fax: +43 (01) 40114 5709

www.confraternitaet.at

Events & Kongresse

Die Ankündigungen zu hernienspezifischen Kongressen, Meetings, Tagungen und Workshops sowohl auf nationaler, wie auch auf internationaler Ebene finden Sie hier jeweils mit den entsprechenden Web-Seiten.

APHS 2019
05.12. - 06.12.2019
Salzburger Hernientage

Bereits zum 6. mal finden heuer die Salzburger Hernientage am 5. und 6.Dezember statt.
Die beiden Hauptthemen sind: Aktuelle Therapiekonzepte von komplexen Narbenhernien - Botox and more. und Chronischer Schmerz – unvermeidbarer Kollateralschaden in der Hernienchirurgie? . Internationale Referenten werden mit spezifischen Vorträge eine aktuelle Übersicht zu diesen Themen geben und zur Diskussion anregen.

Mehr Infos
Kompakt-Kurs 2020
02.03 - 04.03.2020
Hernie Kompakt Kurs

Der HernieKompakt Kurs, der vom 2.-4.März in Berlin stattfinden wird, ist bisher seit dem ersten Kurs 2011 immer ausgebucht und zählt nahezu zur Pflicht im Ausbildungsprogramm hernienchirurgisch interessierter Jungchirurgen.

Mehr Infos
Davoscourse
04.04. - 09.04.2020
37th international gastrointestinal surgery workshop

Im Rahmen der AGC Kurse wird, wie bereits in den letzten Jahren auch nächstes Jahr ein Advanced Course mit einem Hernia Modul stattfinden.

Zum Programm
Hernien Basic 101 Workshop
06.05 - 09.05.2020
42. Jahreskongress der Europäischen Herniengesellschaft

Am 6.-9 Mai finder der 42.Jahreskongress der Europäischen Herniengesellschaft, dieses Mal in Barcelona statt. Wie bereits in den vergangenen EHS-Meetings, wird auch dieser Kongress zum Höhepunkt der europäischen Hernienveranstaltungen werden.

Mehr Infos

Get in Touch

Wilhelminenspital 2. Chirurgie

Tel.: +43 (01) 49 150 4201
Fax: +43 (01) 49 150 4209

Confraternität

Tel.: +43 (01) 40114 5701
Fax: +43 (01) 40114 5709

Rudolfinerhaus

Tel.: +43 (01) 360 36 6688
Fax: +43 (01) 369 81 10